Ethik im Krankenhaus

Die Möglichkeiten der modernen Medizin stellen Patientinnen und Patienten, Angehörige sowie die Beschäftigten aus Medizin und Pflege immer wieder vor schwierige ethische Konflikte. Die klassische Fragestellung hierbei: Müssen alle zur Verfügung stehenden Mittel auf jeden Fall, für jeden Patienten, in jeder Situation ausgeschöpft werden? Oder gibt es gute Gründe, sich als Patient oder als behandelnder Arzt dagegen zu entscheiden?

Im Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum nahm im Jahr 2008 ein Komitee seine Arbeit auf, das sich mit klinisch-ethischen Fragen im Krankenhaus auseinandersetzt. Das Komitee soll Patienten und medizinisches Personal bei Problemen mit der Durchführung von Behandlungen beraten.

Hierbei wird das Komitee auf Anfrage der Patienten oder auch Angehörigen als auch des ärztlichen/pflegerischen Personals tätig. Darüber hinaus bespricht das Komitee auch grundsätzliche ethische Probleme des Klinikalltags. Mitglieder des Komitees sind langjährig tätige Mitarbeiter des Auguste-Viktoria Klinikums aus unterschiedlichen Bereichen des Klinikbetriebs (ärztlicher und pflegerischer Bereich) sowie engagierte Menschen aus Selbsthilfegruppen, aus Krankenhausseelsorge und Hospizarbeit. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich.

Je nach Fragestellung kann die Zusammensetzung des Komitees variieren. Hier finden Sie die Satzung, die auch im Büro der Regionaldirektion einsehbar ist.

Welche Aufgaben nimmt das Klinethikom wahr?

Falls im Krankenhaus eine Situation eintritt, in der weitreichende und schwierige Entscheidungen zu treffen sind, die einzelne Personen nicht alleine treffen möchten, wird das Klinethikom eine Empfehlung aussprechen. Diese Empfehlung ist nicht bindend, aber es wird Mitverantwortung übernommen.

Wer ist Mitglied des Klinethikom?

Mitglieder sind erfahrene Ärzte und Pflegekräfte des Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikums, evangelische und katholische Seelsorge, Mitarbeiter einer Selbsthilfegruppe (Berliner Aids-Hilfe e.V.) und Mitarbeiter eines Hospizdienstes (Tauwerk e.V.).

Wie kommt es zu Empfehlungen des Klinethikoms?

Das Klinethikom tritt auf Antrag je nach Dringlichkeit innerhalb von Stunden oder Tagen zusammen und informiert sich über den zur Entscheidung anstehenden Sachverhalt. Nach einer Beratung wird eine Empfehlung ausgesprochen, die den Ratsuchenden mitgeteilt wird.

Wie ist das Klinethikom zu erreichen?

Sprechen Sie die Stationspflegeleitung oder die Ärzte Ihrer Station an oder wenden Sie sich an die Regionaldirektion Tel. (030) 130 20 2054, Fax (030) 130 20 3815 bzw. per E-Mail an: regionaldirektion.west(at)vivantes.de, diese stellt dann den entsprechenden Kontakt zum Klinethikom her.

Zurück Zurück

Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum

Station Haus Geschoß Örtlichkeit (nur, wenn nicht Hauptstandort)
Intensivstation 7 A 7 EG
Station 5 5 EG + 1. OG
Station 10 B 10 1. OG
Station 12 A 12 EG
Station 12 B 12 1. OG
Station 12 C 12 2. OG
Station 17 17 1. OG
Station 19 A 19 EG
Station 19 B 19 1. OG
Station 20 20 EG + 1. OG
Station 30A (Geriatrische Tagesklinik) 30 EG
Station 35 A 35 2. OG
Station 35 B (Komfort/-Station) 35 1. OG
Station 35 C 35 3. OG
Station 35 D 35 4. OG
Station 7 B 7 1. OG
Station 7 C 7 2. OG
Station 7 D (Komfort/-station) 7 3. OG
Station 9 A geschlossen
Station 9 B 9 1. OG
Tagesklinik Gynäkologie 35 3. OG
Tagesklinik Psychatrie Domenicusstraße 5, 10832 Berlin
Tagesklinik Innere Medizin / HIV 11 EG
Tagesklinik Geriatrie 30 EG
Entwöhnungsklinik (stationär) 30 1. - 3. Ebene
Tagesklinik Entwöhnung 30 4. Ebene